Armin Guerino, bildender Künstler und Tomas Hoke, Metallbildhauer haben mit der Jakobskapelle von Bad Kleinkirchheim, ein raumplastisches Konzept mit skulpturalem Anspruch realisiert. Ihr architektonischer Entwurf und künstlerisches Gesamtkonzept greift für den Typus einer Verabschiedungskapelle, eine ungewohnte Raumpräzisierung auf. Mit der architektonischen Durchführungsplanung brachte Architekt Edmund Hoke die Kapelle zur Baureife.

← Zurück in Bauphysik Zu- und Umbau Linearbeschleuniger (LINAC), Klinikum Klagenfurt

Weiter in Bauphysik →LKH Wolfsberg – Neubau Lymphologie