☰  ENTER

Stadtgartenzentrale Klagenfurt

Auftraggeber: Magistrat Klagenfurt
Projektbearbeitung: 2005 – 2007
Planung: Arch. DI Roland Winkler, Arch. DI Klaudia Ruck
Leistungsumfang P&P: Tragwerksplanung, bauphysikalische Bearbeitung
Ausgezeichnet mit dem Kärntner Landesbaupreis 2007

Der Neubau der Stadtgartenzentrale in Klagenfurt entstand in den Jahren 2005 – 2007. Das Bauvolumen für dieses Objekt erreichte ca. € 6,2 Mio. Der Neubau erfolgte in 3 Baukörpern. Im Baukörper 1 – voll unterkellert – sind Büros, Werkstätten sowie eine Einliegerwohnung integriert. Die beiden weiteren Baukörper sind zur Lagerung von Materialien sowie für die Unterbringung einer großen Hackschnitzelheizung vorgesehen. Die Errichtung erfolgte vorwiegend in Stahlbetonskelettbauweise in Sichtbeton. Teilweise sind, speziell im Bereich der langen Flugdächer, Stahlkonstruktionen eingebaut. Die besondere Herausforderung bestand in den, von den Architekten gewünschten, großen Schlankheiten der vertikalen Tragelemente.

← Zurück in Baukoordination Um- und Zubau Gasthof Fruhmann

Weiter in Bauphysik →Badehaus Millstatt