☰  ENTER

A10 Lärmschutzuntersuchung Bereich Reitdorf/Flachau

Auftraggeber: Gemeinde Flachau.
Projektbearbeitung: 2014 – 2015.
Leistungsumfang P&P: Nachrechnung diverser Lärmschutzvarianten für den Bereich Reitdorf.

Im vorliegenden Projekt sollten die in der „Lärmschutzuntersuchung 2012, A10 Tauern Autobahn, Abschnitt 9 Reitdorf“ der ASFINAG SERVICE GmbH, Projektant: Schimetta Ziviltechnik prognostizierten Immissionsschallpegel an repräsentativen Punkten nachgerechnet werden. Es wurde ein eigenes computerbasiertes 3D-Berechnungsmodell auf Basis der übermittelten, digitalen Oberflächendaten (Gelände, Gebäude, Objekthöhen, Straßenverläufe, Lärmschutzwände, Bodendämpfung, etc.) erstellt. Nach Eingabe der teilstreckenabhängigen Verkehrsstärken und Berechnung der Emissionsschallpegel gemäß RVS wurden die beiden Varianten „Leichteinhausung“ und „gekrümmte Lärmschutzwände“ eigenständig modelliert und nachgerechnet.

Weiter in Lärm- und Umweltschutz →S 37 Teilabschnitt 2 Bereich Friesach Nord – Mölbling